Montag, 19. Januar 2015

Tortenmesse Wien 16./17. Jänner 2015

Hallo liebe Tortenfreunde!

Am letzten Wochenende fand erstmalig eine Tortenmesse in Wien statt.
Es gab einige Stände mit Tortenzubehör, Macarons, Cakepops, Figuren, Workshops, Stars und Größen der Tortenszene und .......

.........eine Tortenexpo.

Tja, da musste ich natürlich unbedingt dabei sein.
Also sendete ich Anfang Oktober meine Bewerbung um einen Teilnehmerplatz in der Kategorie
"Hauptsache Torte" ein.
Nach einigen Wochen erhielt ich dann tatsächlich die Zusage. Ich freute mich riesig.

Dann die große Frage: WAS MACH ICH BLOSS FÜR EIN MOTIV?

Tage und Wochen vergingen, bis ich mich doch zu dem Abenteuer 3D-Torte durchringen konnte.
Es sollte nicht einfach von einem anderen Kuchen abgekupfert sein, und doch aktuell.
Dann sah ich am Bus die Werbung für den Film "Paddington Bär".
Süß war er schon, aber würde ich den Bären auch als Kuchen umsetzen können?

No risk, no fun. Also wurde am 1. Jänner mal begonnen drauf los zu backen.
Insgesamt gingen für den Bären 42 Eier, 2,6 kg Zucker, 2,6 kg Butter, 3 kg Mehl, 1,2 Liter Obers und knapp 2 kg Schokolade drauf. Eigentlich die pure Verschwendung.

Nach fast 3 Wochen Arbeit (immer abends - eine Job hab ich ja auch noch ;-)), einigen kleinen und großen Pannen und geringfügigen Planänderungen war er dann doch endlich fertig und bereit für die große Challenge TORTENWETTBEWERB.

Als ich Samstag mit meinem gut verpackten Bären im Palais Niederösterreich ankam schwand die Hoffnung irgendwie doch mit meinem Werk Aufmerksamkeit zu erregen. Soooo viele tolle und beeindruckende Torten standen dort schon bereit um bewertet zu werden.

Aber ganz dem olympischen Gedanken entsprechend stellte ich mein Bärchen an seinen zugeteilten Platz und ließ den Dingen seinen Lauf.
Anfangs hatte ich mir gar keine Chancen ausgerechnet, doch am Ende des ersten Tages stellte ich fest, dass zunehmend über mein Werk gesprochen wurde.
Komplimente kamen von vielen Seiten. Die meisten wollten wissen wie ich denn diese Augen bloß gemacht habe.

Die Preisverleihung am Samstag rückte dann immer näher und ich muss zugeben es wurde zunehmend aufregender.


Als mein Name bei den Silber-Gewinnern aufgerufen wurde schlotterten mir ganz schön die Knie.
Ich glaube ich habe mich mehr gefreut als alle Gold-Gewinner gemeinsam.
Ich bin wahnsinnig stolz bei meinem ersten Wettbewerb mit meinem kleinen Paddington Bär gleich mit Silber von der Fachjury rund um Peggy Porschen belohnt worden zu sein.


Ich hoffe er gefällt Euch auch. Und JA, er ist bis auf 4 innere Stützen komplett essbar.

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo Daniela,

    erstmal nochmals Herzlichen Glückwunsch zu Silber!
    Der Bär ist echt super gelungen!
    Und eigentlich Gold wert.

    September bist wieder am Start?

    LG Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina!
      Vielen Dank für die Blumen, aber die Goldgewinner haben sich das echt verdient. Sie waren alle 3 doch noch besser und schwieriger als mein Paddington.
      Wegen September bin ich noch am überlegen!
      LG Daniela

      Löschen
  2. Stell dich nicht so in den Schatten!

    Wollte dir auch noch danken für den schönen Tag.
    Und ja, ich hab etwas mitnehmen können.

    Werde immer wieder schauen, ob du etwas für mich interessantes hast.

    LG Regina

    AntwortenLöschen